Die Leistung, die Ihre Innovation vorantreibt – unter diesem Motto steht das neue Release von SOLIDWORKS. Zahlreiche neue Features und Funktionen helfen den Anwendern, die Effizienz ihrer Konstruktion zu steigern und Ihre Ideen noch schneller und einfacher in fertige Produkte zu verwandeln.

Die COFFEE hat diese Vielzahl an Verbesserungen und Highlights von SOLIDWORKS 2017 auf fünf Events in ganz Deutschland vorgestellt. Mehr als 300 SOLIDWORKS-Anwender und Interessenten haben die Chance genutzt und an den SOLIDWORKS 2017 Events teilgenommen. Dabei konnten Sie sich nicht nur über die vielen Neuerungen informieren, sondern sich auch mit anderen Anwendern in der Region austauschen.

Neue Features und Funktionen für mehr Effizienz und Leistungsstärke

Die Neuheit, auf die eine Mehrheit der Anwender mit großer Spannung gewartet hat, ist sicherlich 3D-Interconnect. Dieses neue Feature ermöglicht das Öffnen und weiter Bearbeiten nativer Dateien von PTC® Creo®, Autodesk® Inventor®, Siemens® NX, SolidEdge® und CATIA in SOLIDWORKS.

Daneben hat SOLIDWORKS auch viele andere Verbesserungsvorschläge seiner Wartungskunden umgesetzt und die Software noch leistungsfähiger gemacht. Einige Highlights waren die verbesserten Einsatzmöglichkeiten bei großen Baugruppen, wie beispielsweise ein neuer Einrichtungsassistent und Grundebene-Verknüpfungen sowie magnetische Verknüpfungen, welche die Konstruktion massiv beschleunigen. Des Weiteren wurden neue Modellierungswerkzeuge entwickelt: Ein erweiterter Bohrungsassistent erstellt angepasste Bohrungen und verwendet diese auch wieder. Außerdem ist die Umwickel-Funktion jetzt für alle Oberflächen verfügbar.

Die COFFEE gab auf den Events in Form von Fachvorträgen und Live-Demos nicht nur einen Überblick über die Neuheiten in SOLIDWORKS, sondern bot ein vielfältiges Programm, denn SOLIDWORKS bietet nicht nur ein erstklassiges CAD-Programm, sondern eine breite Produktpalette mit diversen Zusatztools, die dem Konstrukteur das Arbeiten vereinfachen. So beispielsweise SOLIDWORKS Simulation, das die Herstellung zahlreicher Prototypen überflüssig macht, oder der Composer, mit dem schnell und einfach kleine Produktvideos und Betriebsanleitungen erstellt werden können.

Des Weiteren sind die Tipps & Tricks für das tägliche Arbeiten mit SOLIDWORKS bereits seit Jahren immer besonders beliebt.

Hilfreiche Produkte für die gesamte Prozesskette

Das Ziel der COFFEE ist stets, den Kunden eine Komplettlösung anzubieten. Daher präsentierte man auch die 3D-Drucker des amerikanischen Partnerunternehmens Markforged. Der innovative 3D-Drucker Mark Two wurde vor Ort präsentiert. Dieser ist tatsächlich einzigartig auf dem Markt, weil durch den Druck von Verbundwerkstoffen enorm stabile Bauteile gefertigt werden können. Mit dem kleinen Drucker, der auf einen Schreibtisch passt, können Funktionsteile, Werkzeuge und Vorrichtungen mit einem deutlich besseren Festigkeits-Gewichts-Verhältnis als 6061-T6 Aluminium gedruckt werden.

Außerdem war unser Partner SPI mit vor Ort. SPI präsentiert mit SheetMetalWorks ein perfektes Tool zur Blechabwicklung. Die Software erweitert die Blechfunktionalität von SOLIDWORKS um entscheidende, praxiserbrobte Funktionen – insbesondere in Bezug auf die geschlossene Prozesskette und die digitale Übergabe an das jeweilige NC-Programmiersystem.

Zudem hat sich WorkstationPro als neuer Hardware Partner der COFFEE auf allen Events vorgestellt. WorkstationPro liefert leistungsstarke HP-Workstations, optimal konfiguriert, um das Beste aus SOLIDWORKS und allen Zusatztools herauszuholen.

Ein besonderes Highlight war die Veranstaltung bei dem langjährigen Kunden C+P Möbelsysteme im hessischen Breidenbach – nur wenige Kilometer von der COFFEE-Zentrale in Angelburg entfernt. Der moderne Veranstaltungssaal liegt inmitten einer Bürowelt, die neben der neuesten Technik auch mit Wohlfühlelementen wie Wasser und Pflanzen ausgestattet ist, um das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu steigern. Neben den einzigartigen Räumlichkeiten begeisterte auch der Anwenderbericht von Herrn Gutermuth, Konstruktionsleiter bei C+P Möbelsysteme, die Kunden. Es wurde gezeigt wie SOLIDWORKS eingesetzt wird, um hochwertige Büromöbel zu entwerfen. Die anschließende Besichtigung der Möbelfertigung war ein Highlight des Tages.

Auch die Events an den Standorten Köln, Hannover, München und Gladbeck boten ein buntes und spannendes Programm, sodass sich jeder den ein oder anderen hilfreichen Tipp für den Konstruktionsalltag mitnehmen konnte.

Weitere Informationen zu SOLIDWORKS 2017