Projektbeschreibung

Auf dem Spezialgebiet der Inhalationstherapie zählt Activaero mittlerweile zum Technologieführer für kontrollierte Inhalation. Die Besonderheit der Technologie liegt in der Möglichkeit, das Inhalationsmanöver des Patienten elektronisch zu steuern und angepasst an seine individuelle Lungenfunktion, immer das optimale Inhalationsmanöver vorzugeben. Dabei ist AKITA (mit Pari-Düsenverneblern) ein auf den Patienten abgestimmtes, kontrolliertes Inhalationssystem mit einer Smart Card, die die Dosierungsdaten des Patienten speichert.

„Mit SOLIDWORKS konnten wir unsere Konstruktionsmöglichkeiten voll ausschöpfen und so ein Präzisionsniveau erzielen, das für den Einsatz vor Ort unbedingt erforderlich ist.“

Herausforderung

In der heutigen Zeit entwickeln sich Produktlinien immer schneller, Konstruktionszyklen werden immer kürzer und der Markt fordert innovative Geräte. Die Konstruktion in der Medizinbranche ist eine große Herausforderung. Activaero entwickelt, baut und vertreibt hochwertige Inhalationssysteme zur Behandlung schwerer Lungenerkrankungen. Die Entwicklungs- und Fertigungsabteilung in Gauting muss Hightech Ideen umsetzen und dabei Kompetenzen in den Bereichen Chemie, Elektronik, Mechanik, Software, Prozesstechnik und Prozessentwicklung vereinen.

Lösung

Durch die Implementierung von SOLIDWORKS konnten wir die Entwicklungszyklen verkürzen, die Prototypkosten senken und die Kapazität für die schnelle Entwicklung von Prototypen erhöhen. Der Wechsel vom 2D-System auf das 3D-System SolidWorks führte neben den gewünschten Ergebnissen, wie etwa eine schnellere Entwicklungszeit, auch zu einem verbesserten Verständnis der Produkte.

Kundenbericht herunterladen