Die Mausgesten wurden mit der Version SOLIDWORKS 2010 eingeführt. Seitdem sind sie ein nützliches Feature in der Arbeit mit SOLIDWORKS.

Was sind Mausgesten?

Mausgesten sind zu vergleichen mit Tastenkombinationen. Sie ermöglichen einen schnelleren Zugriff auf bestimmte Befehle. Diese den Mausgesten zugewiesenen Befehle können individuell angepasst werden. Die angezeigten Befehle sind Kontext-sensitiv, das bedeutet, dass sie für Teile, Skizzen, Baugruppen und Zeichnungen jeweils angepasst werden können.

Wie bediene ich die Mausgesten?

Das ist ganz einfach. Klicken Sie innerhalb einer geöffneten Datei mit der rechten Maustaste in den Grafikbereich. Halten Sie die rechte Maustaste gedrückt und bewegen Sie die Maus (zunächst vorsichtig). Daraufhin erscheinen die Mausgestenbefehle rund um den Cursor. Ziehen Sie den Cursor über einen der Befehle hinweg, um diesen zu aktivieren.

Wie passe ich die Mausgesten an?

Dazu müssen Sie im SOLIDWORKS-Menü den Befehl „Anpassen“ anwählen. Sie finden den Befehl „Anpassen“ unter „Extras“.

Anschließend können Sie die Befehle unter der Menü-Karte „Mausgesten“ anpassen. Sie können sich entscheiden, ob Sie mit 4 oder 8 Mausgesten-Befehlen arbeiten möchten. Definieren Sie einfach für den jeweiligen Befehl in welchem Kontext er durch welche Mausgeste angesteuert werden soll.

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keinen Beitrag mehr!

Abonnieren Sie kostenlos unseren Blog und halten Sie Ihr Wissen mit vielen Tipps & Tricks rundum SOLIDWORKS aktuell!
Newsletter abonnieren