Wie verwaltet man Stücklisten unkompliziert, flexibel und abhängig zum CAD-System? Mit einer PDM-Software, richtig?

Wer schon einmal eine PDM-Software bedient oder sogar implementiert hat, der weiß, hier braucht es einiges an IT-KnowHow, Zeit und Ressourcen. Was aber, wenn man keine Zeit und auch keinen IT-Fachmann im eigenen Unternehmen hat. Gute Dienstleister sind rar und noch dazu kostenintensiv.

Diese Fragen stellte sich Anfang 2020 auch das Team der JAS GmbH aus Moers. Das mittelständische Unternehmen entwickelt individuelle Systemlösungen im Bereich der Gaschromatografie und konstruiert mit der 3D-Software SOLIDWORKS. Die passenden Stücklisten der 3D-Konstruktionen wurden in der Vergangenheit ausschließlich in Tabellentools manuell erstellt. Das Fehlerpotenzial war hoch und Änderungen nur umständlich nachvollziehbar. Stücklisten waren oft nicht vollständig und mussten zeitintensiv nachgearbeitet werden, zudem fehlte eine Kategorisierung der Komponenten. Ähnliche Herausforderungen gab es bei der Verwaltung der 3D-CAD-Daten zu bewältigen.

Zum Anwenderbericht

Dank des SaaS-Ansatzes der 3DEXPERIENCE Plattform kann man einfach mit der Konstruktion beginnen, alle Teile werden an einem Ort gespeichert und mithilfe der Suchfunktion lassen sich Dateien leicht wiederfinden.

Hendrik Rudek

JAS GmbH

Schnellstart mit der 3DEXPERIENCE CAD-Datenverwaltung als Software-as-a-Service (Saas)

Überlegungen, SOLIDWORKS PDM Professional für eine versions- und revisionssichere CAD-Datenverwaltung zu implementieren, scheiterte an der aufwendigen Einrichtung und Pflege des Systems und vor allem der nötigen SQL-Datenbank. Das Management rund um JAS-Gründer Joachim Gerstel wollte eine einfach zu installierende, pflegeleichte, schnelle und vor allem bezahlbare PLM-Lösung auf Basis von Software-as-a-Service, um diese Schwachstellen zu eliminieren.

Die Wahl fiel auf die 3DEXPERIENCE Plattform, eine cloudbasierte SaaS PLM/PDM-Software aus dem Hause Dassault Systèmes. Die 3DEXPERIENCE Anwendungen erfüllen nicht nur alle gewünschten Anforderungen, sondern bietet der JAS einen Mehrwert an Flexibilität und die Unabhängigkeit der eigenen Server-Ressourcen. Die Projektdaten müssen nicht mehr hausintern gesichert werden, sondern werden mittels des SaaS (Software-as-a-Service) Ansatzes über die 3DEXPERIENCE sicher gespeichert und verwaltet.

Welche Gründe noch für die Wahl der 3DEXPERIENCE sprachen, lesen Sie im ausführlichen Anwenderbericht.

Zum Anwenderbericht

Weitere Beiträge zum Thema