Um Bauteile abhängig von einander modellieren zu können bietet SOLIDWORKS die Möglichkeit Teile im Kontext einer Baugruppe zu bearbeiten. Sie haben somit die Möglichkeit Konturen eines Bauteiles auf ein anderes Bauteil über eine Baugruppe zu übertragen. Diese Abhängigkeiten machen Konstruktionsänderungen einfach und schnell und werden durchgängig übernommen.

Und so wird es gemacht!

Wählen Sie in der geöffneten Baugruppe ein Bauteil aus, welches Sie gerne abhängig von einem anderen ändern oder ergänzen möchten. In diesem Fall soll der Durchmesser der Bohrung des Halters in den Hebel übernommen werden. Ist das Bauteil gewählt selektieren Sie im BefehlsManager „Komponente bearbeiten“.

Im FeatureManager wird das zu bearbeitende Teil in blauer Farbe dargestellt und im Grafikbereich hervorgehoben indem alle umliegenden Bauteile transparent dargestellt werden.

Starten Sie nun wie gewohnt die Bearbeitung des Einzelteiles. Ihnen stehen hierzu die identischen Funktionen zur Verfügung wie im „echten“ Teil.

Im Folgenden wird eine Skizze erstellt und der Durchmesserkreis des Halters selektiert und mit dem Befehl „Elemente übernehmen“ übernommen. In komplexeren Baugruppen kann es von großer Hilfe sein, wenn Sie einen entsprechenden Filter aktivieren. Anschließend können Sie den übernommenen Durchmesser austragen.

Im FeatureManager erkennen Sie abhängige Bauteile immer an einem „->“. Zusätzlich zeigt Ihnen die dynamische Referenzvisualisierung auch baugruppenübergreifend Abhängigkeiten an. Die beiden Bauteile sind nun durch eine externe Referenz miteinander verbunden.

Externe Referenzen

Diese externen Referenzen sind verloren, sobald Sie ein Bauteil, eine Datei, in der Explorer-Struktur verschieben oder umbenennen und müssen manuell wieder zugeordnet werden. Achten Sie deshalb auf den Ablageort und die Benennungen Ihrer Dateien oder verwalten Sie Ihre Daten über ein PDM. Hier bleiben Daten miteinander verbunden egal wohin, von wem und wann sie verschoben werden.

Mehr Info hier

Kontrollieren Sie Ihre Daten

SOLIDWORKS PDM verwaltet und synchronisiert Konstruktionsdaten revisonssicher und unterstützt Sie dabei standort- und abteilungsübergreifend in gewohnter Explorerstruktur.
Mehr Info hier

Ihr großer Benefit

Ändern Sie nun den ursprünglichen Durchmesser am Halter, so ändert sich auch der Durchmesser am Hebel. Um die Abhängigkeit zu brechen, müssen Sie die externe Referenz brechen oder der Skizze die Beziehung nehmen.