Die Digitalisierung und Vernetzung in der Industrie nehmen in rasantem Tempo zu. Stichpunkt Industrie 4.0. Damit eröffnen sich viele Möglichkeiten, Arbeitsschritte und Prozesse zu optimieren und automatisieren.

Herausforderung: Fertigungsprozess optimieren

Die Anforderungen an Zeitersparnis und die Optimierung des Fertigungsprozesses sowie die Komplexität der Bauteile mit Augenmerk auf Kostensenkung/ Gewichtsreduzierung befinden sich im ständigen Wachstum. Daher führt kein Weg mehr an einer softwaregesteuerten, am PC erstellten Fertigungsplanung vorbei. Diesen Prozess nennt man Computer Aided Manufacturing (CAM).

CAM-Softwarelösungen bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten und Funktionen die Fertigungsschritte zu erstellen, zu optimieren und anzupassen. Des Weiteren bieten einige Softwarelösungen die Möglichkeit durch intelligente Werkzeugwegberechnungen eine optimale Nutzung des Werkzeuges sowie den effizientesten Weg, den das Werkzeug zurücklegt, zu bestimmen.

Gerade auch bei mittelständischen Unternehmen, im Bereich Maschinenbau, Werkzeugbau oder Lohnfertigung, wird ein sehr hohes Maß an Flexibilität in der Fertigung gefordert. Egal, ob frisch gegründetes Startup, erfahrener Lohnfertiger oder etabliertes Unternehmen mit eigenen Produkten: Irgendwann wachsen einem die Kunden sprichwörtlich über den Kopf. Aus kleinen Herausforderungen werden plötzlich große Herausforderungen und Sie stehen vor der Aufgabe, Ihre Prozesse zu optimieren und müssen sich für eine CAM-Software entscheiden.

Hier stellt sich nun die Frage: „Was ist nun das Richtige für uns? Und was wird unseren speziellen Bedürfnissen gerecht?“

Lösung: SolidCAM für eine profitable CNC-Programmierung in Ihrem CAD-System

Wie das Zeichnen mit Bleistift und Papier im Bereich der Konstruktion nicht mehr zeitgemäß ist, so ist das Programmieren von Hand an der Maschine auch nicht mehr „State of the Art“. Durch die Digitalisierung der Fertigung kann man Geld und Zeit sparen, sein Know-how vergrößern und auf dem schnelllebigen Markt flexibel und zielgerichtet agieren.

Aus diesen und vielen weiteren Gründen haben wir uns schon vor langer Zeit dazu entschieden SolidCAM als CAM-Software in unser Produktportfolio zu übernehmen. SolidCAM bietet neben der einfachen Bedienung ein hohes Maß an Automatisierungsmöglichkeiten, welches für einen modernen digitalen Prozess unerlässlich ist.

Durch den modularen Aufbau können Sie Ihre Lösung, mit der Kombination aus SOLIDWORKS und SolidCAM, perfekt auf Ihre Anforderungen skalieren. Zu den Funktionen gehören unter anderem:

  • Einfache 2,5D Bearbeitung
  • 5-Achsen Simultan
  • Langdrehen

Jede 3-Achsen CNC Maschine kann Freiform-Geometrien bearbeiten, meist kommt man aber im händischen Programmieren schnell an seine Grenzen. Mit der Einstiegslösung von SolidCAM ist das aber schon kein Problem mehr. SolidCAM läuft direkt in Ihrem vorhandenen SOLIDWORKS mit nahtloser Integration und voller Assoziativität.

Die Vorteile mit SolidCAM für Lohnfertiger und etablierte Unternehmen

Als wesentliche Vorteile bietet die Fertigungssoftwarefolgende Punkte:

  • eine einfache Bedienung und kurze Einarbeitungszeit
  • automatische Featureerkennung
  • Technologie zur Fräszeitoptimierung
  • Schnittstellen zur Werkzeugverwaltung.

Das Modul iMachining verkürzt beim Fräsen die Bearbeitungszeit um bis zu 70 % und sorgt für eine um den Faktor 2 bis 3 mal höhere Standzeit bei den Werkzeugen, sodass auch kleinere Werkzeuge sehr gut einsetzbar sind.

Fazit

Im Jahr 2020 ist CAM Software bereits in vielen Betrieben eine Selbstverständlichkeit.

Mit SolidCAM können Sie die Produktivität erheblich steigern, indem sie automatisieren, was sinnvoll zu automatisieren ist.

Wann starten Sie mit CAM Software durch? Testen Sie SolidCAM kostenfrei für 30 Tage oder lassen Sie sich schon jetzt durch unsere CAM Experten für Ihren Anwendungsfall beraten.