Die enge Zusammenarbeit zwischen COFFEE und der Hochschule München setzt sich weiter fort. Die Studierenden des Masterstudiengangs Mechatronik/Feinwerktechnik präsentierten unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Peter Leibl und Prof. Dipl.-Ing. Albert Seemüller zum Ende des aktuellen Sommersemesters ihr aktuelles Projekt: ein Haushaltsroboter, der sich autonom fortbewegen und dabei saugen kann.

Die 70 Studierenden der Mechatronik und Feinwerktechnik entwickelten mit SOLIDWORKS einen Haushaltsroboter, der mit Kameras ausgestattet ist und den Raum in 3D abscannen kann, um Hindernissen auszuweichen. Des Weiteren wird der Roboter mit einem Greifarm ausgerüstet sein um Gegenstände zu greifen und transportieren zu können. Zusätzlich sollen eine Brandmelde- und Einbruchswarnfunktion integriert werden. Bis zum Frühjahr 2019 soll das Projekt fertig gestellt werden.

Bei der Präsentation des aktuellen Status konnte aber bereits ein Prototyp vorgeführt werden, welcher über einen Spielekonsolen-Controller via Bluetooth gesteuert wird. Ein beutelloser Staubsauger inklusive angesteuerter Bürste wurde den Anforderungen des Projektteams angepasst und in das Fahrgestell integriert. Für den Greifarm wurde ein Prototyp der Greifhand mit adaptiven Greifern aufgebaut und im nächsten Semester wird der Arm mit Gelenken und Motoren ausgestattet werden. Hierbei soll der Greifer mit Drucksensoren ausgestattet werden, um eine gewünschte Greifkraft zu erreichen.

Die COFFEE schätzt das Engagement von Seiten der Hochschule und unterstützt den Studiengang mit zahlreichen Lizenzen. Darüber hinaus wird großer Wert auf persönlichen Austausch gelegt. So hat Martin Meingassner, Technischer Vertrieb bei COFFEE, erst kürzlich einen Workshop zu den Themen Simulation, Festigkeitsberechnungen uvm. abgehalten.

Lesen Sie hier auch über das Projekt „Crawler“ der Hochschule München.

Jetzt informieren

SOLIDWORKS in Bildung & Forschung

Sie sind Student oder in Bildung & Forschung tätig? Informieren Sie sich über die verschiedenen Angebote von SOLIDWORKS
Jetzt informieren