SOLIDWORKS WORLD 2017 Tag 1: Neuheiten und Highlights

Seit 1999 ist die jährliche SOLIDWORKS World immer eine großartige und interessante Veranstaltung. Dabei geht es nicht nur um technologische Neuheiten, sondern vor Allem um den direkten Kontakt zu Händlern und Kunden.

Dieses Jahr findet die SOLIDWORKS World 2017 in Los Angeles statt. Als Tribut an die Welthauptstadt des Entertainments holte Gian Paolo Bassi, CEO von SOLIDWORKS, die Magier Justin Flom und Tim Clothier auf die Bühne. Live auf der Bühne zeigten sie, wie sie SOLIDWORKS für ihre „Magie“ einsetzen. Gian Paolo Bassi war Teil ihrer neuesten Illusion: Sein Kopf wurde direkt unterhalb einer riesigen Kreissäge fixiert. Die Säge wurde mit SOLIDWORKS mit Schweiß- und Blechbearbeitungstools und mechanischen Features konstruiert. Die Maschine hat enge Toleranzen und auch sonst muss alles klappen, sonst wird Gian Paolo Bassi einen Kopf kürzer. Aber er hat natürlich Vertrauen in eine SOLIDWORKS-Konstruktion, wie das Bild auch beweist.

SOLIDWORKS Schulung 1

Wie bei vielen anderen Designern und Ingenieuren entstehen bei Tim und Justins Entwicklungen aus Leidenschaft.

„Sie alle haben den Ideenreichtum und das Wissen, um etwas Neues, Innovatives, das noch nie da gewesene zu entwickeln. Sie schaffen jeden Tag großartige Dinge und unsere Aufgabe ist es, Ihnen die passenden Werkzeuge an die Hand zu geben, um dies zu ermöglichen,“ erklärt Gian Paolo Bassi.

Eine bahnbrechende Neuigkeit wurde auch vorgestellt: der neue Augmented Reality (AR) Ansatz. Meta, SOLIDWORKS Anwender und Partner, entwickelt ein Headset, das es dem Konstrukteur ermöglicht, seine Designs in AR zu betrachten, zu untersuchen und auch zu manipulieren.

Ein weiteres wichtiges Schlagwort war Topologieoptimierung. Dabei handelt es sich um eine Technologie, die eine enge Verbindung zwischen Simulation und der Geometrie-Erzeugung generiert.

In den letzten Jahren hat SOLIDWORKS eine Vielzahl an Produkten eingeführt, um die Lücke zwischen Konstruktion und Fertigung zu schließen. Darunter waren beispielsweise MBD, Inspection, Costing, Composer uvm. Nun verfolgt SOLIDWORKS einen noch weitergehenden, integrierten Ansatz von Konstruktion und Fertigung, das Smart Manufacturing. Um diesem Anspruch gerecht  zu werden, wird in Kürze SOLIDWORKS CAM, powered by CAMWorks, verfügbar sein.

Die nächste Priorität von SOLIDWORKS: online. SOLIDWORKS Xdesign wurde bereits auf der SOLIDWORKS World 2016 vorgestellt und hat sich seither enorm weiterentwickelt. Das Feature basiert auf dem Konzept von Gestaltungsrichtlinien, dementsprechend beginnen Anwender nicht mit Zeichnungen. Stattdessen empfiehlt SOLIDWORKS Xdesign die optimalen Formen.

 

Einen interessanten Anwenderbericht wurde im Bereich der Musik geliefert. Mark Tremonti, Gitarrist in zwei Bands, Paul Reed Smith und Jon Wasserman von Paul Reed Smith (PRS) entwickelten Marks Gitarre mit SOLIDWORKS. Paul Reed Smith und Jon zeigten, wie sie verschiedene Entwürfe für Marks Gitarre entworfen haben. Sie konnten dabei sofort auf Marks Feedback eingehen und Änderungen durchführen. Durch das virtuelle Entwerfen von Designs spart man viel Zeit und Frustration. Selbstverständlich gab Mark noch eine Live-Demonstration vom hervorragenden Klang seiner neuen Gitarre.

SOLIDOWORKS World 2017

Der erste Tag der SOLIDWORKS World 2017 war sehr beeindruckend und informativ. Wir sind schon gespannt, was uns die nächsten Tage erwartet.

By | 2017-05-04T19:52:55+00:00 Februar 7th, 2017|Categories: SOLIDWORKS World|0 Kommentare

About the Author:

Verena Klinger

Verena Klinger ist im Marketing-Team der COFFEE und kümmert sich um PR und Events. Sie schreibt zu Neuigkeiten rund um SOLIDWORKS und im Bereich des 3D Drucks.

Hinterlassen Sie einen Kommentar