SOLIDWORKS Tipp & Trick: Eigene Normteile erzeugen

Ich möchte Ihnen heute einmal zeigen, wie Sie sich ein eigenes Normteil erstellen können.

Mein Ziel ist ein „DIN 916 Gewindestift mit Torx“ mit folgenden Funktionen:

  • Einfache Auswahl des Gewindedurchmesser
  • Einfache Auswahl der Gewindelänge
  • Automatisches Ausschließen in Schnittansichten

Schritt 1. Grundkörper erstellen

Erstellen Sie sich einen Zylinder mit Abmaßen, die zum Gewindestift passen.

Über die Funktion „Gewindedarstellung“ erzeugen Sie dann, das gewünschte Gewinde.

Für spätere Zwecke empfehle ich die wichtigsten Bemaßungen umzubenennen.

Normteile erzeugen 1

Schritt 2. Verküpfungsreferenz erzeugen

Bevor Sie Ihren Gewindestift nun konfigurieren, erzeugen wir noch eine „Verknüpfungsreferenz“. Diese erleichtert den späteren Einbau in einer Baugruppe und fügt dann automatisch Verküpfungen hinzu.

Öffnen Sie den Befehl über „Referenzgeometrie“ und dann auf „Verknüpfungsreferenz“

Wählen Sie die Kante an und als Verküpfungsreferenz die Option „Standard“

Normteile erzeugen 2
Normteile erzeugen 2

Hierdurch werden automatisch die „deckungsgleiche“ und „konzentrische“ Verknüpfung gesetzt.

Schritt 3. Bauteil konfigurieren

Nun erstellen Sie eine Exceltabelle, um das Bauteil zu konfigurieren. Wählen Sie die Option „Automatisch erstellen“ Ich habe hierzu die Befehlssuche genutzt.

Normteile erzeugen 4

Markieren Sie im nächsten Fenster die benötigten Bemaßungen, die Sie konfigurieren wollen.

Klicken Sie danach auf „OK“ und SOLIDWORKS erstellt automatisch eine Tabelle mit Ihren ausgewählten Bemaßungen.

Klicken Sie als nächstes in den Grafikbereich und die Tabelle wird automatisch geschlossen.

Normteile erzeugen 5

Fügen Sie nun unter den Konfigurationsspezifischen Eigenschaften, eine Eigenschaft Größe hinzu. Geben Sie als Wert die passende Größe an. In meinem Beispiel ist es die „M4“.

Wechseln Sie nun auf die Registerkarte „Configuration Manager“ und wählen Sie die „Tabelle“ mit der RMT (rechte Maustaste) an.

Wählen Sie die Option „Tabelle in neuem Fenster bearbeiten“ aus.

Normteile erzeugen 6

Konfigurieren Sie nun Ihren Gewindestift in den passenden Größen.

Kleiner Tipp!

In der Spalte „A“ werden die Konfigurationsnamen eingetragen.

Um den Namen automatisch zu generieren, nutzen Sie die Funktion „VERKETTEN“

Mit dieser Funktion können Sie eine Zeile durch Felder defienieren lassen.

Beispiel:

=VERKETTEN(B3;“ x „;D3)

 

Schliessen Sie am Ende die Excetabelle.

SOLIDWORKS erzeugt Ihnen automatisch die neuen Konfigurationen.

Normteile erzeugen 7

Schritt 4. Configuration Publisher

Der Configuration Publisher dient zur Vereinfachung der Auswahl von Modellen mit tabellengesteuerten Konfigurationen.

Wechseln Sie auf die Registerkarte „ Configuration Manager“ und wählen dann den Dateinamen mit der RMT aus.

Normteile erzeugen 8
Normteile erzeugen 9

Nun starten Sie die Anwendung „Configuration Publisher“ aus dem Kontextmenü.

Benutzeroberfläche Configuration Publisher

Normteile erzeugen 10

Ziehen Sie nun die Felder „Größe“ und „Gewindelänge“ ins mittlere Fenster und benennen Sie die Namen der Liste um.

Zum Beispiel in „Größe Gewindestift“ und „Gewindelänge“

Speichern Sie die Datei ab.

Im letzten Schritt werden wir der Datei noch die Information einer SOLIDWORKS Toolbox Komponente mitgeben.

Hierdurch stellen Sie sicher, dass diese Komponente wie eine Toolbox Komponente gehandhabt wird.

 

Starten Sie die Anwendung „sldsetdocprop.exe“ aus dem Verzeichnis

C:\Program Files\SOLIDWORKS Corp\SOLIDWORKS\Toolbox\data utilities

Mit dieser Anwendung können Sie den Status „IsFastener“ Komponenten hinzufügen oder entfernen.

1.)       Aktivieren Sie „Ja“ um die Datei mit der Eigenschaft zu versehen

2.)       Aktiveren Sie „Teiledatei“

3.)       Öffnen Sie den eben abgespeicherten Gewindestift

4.)       Klicken Sie auf „Status aktualisieren“ um die Eigenschaft zu übertragen.

Schritt 5. Anwendung

Wenn Sie nun den erstellten Gewindestift in einer Baugruppe verbauen, werden:

  • Automatisch Verknüpfungen gesetzt (konzentrisch & deckungsgleich)
  • Erhalten Sie ein Auswahlmenü zur Definition der Größe
  • Die Komponente wird Ihnen als Toolbox Teil in der Struktur der Baugruppe angezeigt
By | 2017-05-04T19:53:32+00:00 Dezember 19th, 2016|Categories: CAD, SOLIDWORKS, Tipps und Tricks|0 Kommentare

About the Author:

Olaf Macke

Olaf Macke ist bei der COFFEE im Technischen Vertrieb tätig und schreibt zu Themen rund um SOLIDWORKS Multiprodukt. Seine Spezialgebiete sind SOLIDWORKS Simulation und Inspection.

Hinterlassen Sie einen Kommentar