Für Version:alle Versionen
Sie befinden sich hier:
Geschätzte Lesezeit: 2 min

Intelligente Komponenten in SOLIDWORKS

Ein beliebiges Bauteil bzw. eine beliebige Komponente können Sie in einer Baugruppe als „intelligente Komponente“ definieren. Sie können hierfür Komponenten auswählen, die Sie häufig wiederverwenden möchten, um somit effizienter arbeiten zu können.

Abbildung 1: Intelligente Komponente in einer Baugruppe

In Abbildung 1 wurde ein Winkel mit Verbindungselementen (Sechskantschrauben) an zwei Röhre befestigt. Diesen Winkel können Sie als „intelligente Komponente“ definieren. Somit können Sie sich enorm an Zeit sparen, wenn Sie den Winkel beim nächsten mal erneut in einer weiteren Baugruppe verwenden möchten.

Den Menübefehl finden Sie in der Menüleiste unter Extras Intelligente Komponente erstellen.

Abbildung 2: Menübefehl “Intelligente Komponente erstellen”#

Es öffnet sich nun der Property Manager, womit Sie nun die Gelegenheit haben, die intelligente Komponente zu definieren.

Intelligente Komponente:
In dieser Option können Sie nun ein Teil bzw. eine Komponente auswählen, welches Sie als „intelligente Komponente“ definieren möchten.

Komponenten:
In dieser Option können, die mit den intelligenten Komponenten assoziierten Komponenten ausgewählt werden, d.h. sobald Sie die intelligente Komponente in weiteren Baugruppen hinzugefügt wird, werden die ausgewählten assoziierten Komponenten ebenfalls hinzugefügt.

Abbildung 3: Definieren von intelligenten Features

Features:
In dieser Option können Sie bestimmte Features ebenfalls als „intelligente Features“ definieren. Beim Verwenden der intelligenten Komponente in weiteren Features, werden die ausgewählten Features ebenfalls hinzugefügt (siehe Abbildung 3).

Sobald alle Komponenten ausgewählt bzw. definiert wurden, klicken Sie nun auf OK und beenden den Befehl.

Im FeatureManager erkennen Sie – anhand des Icons vor der Komponente – welche Komponente als „Intelligente Komponente“ definiert wurde.

Abbildung 4: Icon der Intelligenten Komponente

Beim Einfügen des Bauteils in einer weiteren Baugruppe möchten wir die erste Verknüpfungsreferenz an der Komponente vordefinieren. Im CommandManager öffnen wir den Menübefehl Referenzgeometrie Verknüpfungsreferenz.

Abbildung 5: Einfügen einer Verknüpfungsreferenz

Beim Einfügen der intelligenten Komponente definieren wir ebenfalls noch die Verknüpfungsreferenzen. In Abbildung 5 wird eine deckungsgleiche Verknüpfung unter „Primäres Referenzelement“ hinzugefügt. Sie können in den Optionen

  • eine Fläche als Primäres Referenzelement definieren (blau markierte Fläche im Grafikbereich),
  • die Art der Verknüpfungsreferenz festlegen (deckungsgleich),
  • bei Bedarf die Ausrichtung der Verknüpfungsreferenz festlegen (beliebig).

Sie können nun das Bauteil bzw. die Komponente in Ihrer Konstruktionsbibliothek abspeichern und per Drag and Drop in weitere Baugruppen hinzufügen.

Tags:
War dieser Artikel hilfreich?
Angesehen: 157