Für Version:alle Versionen
Sie befinden sich hier:
Geschätzte Lesezeit: 1 min

Standen Sie auch schon vor dem Problem, dass Sie SOLIDWORKS Baugruppen in den Composer geladen haben und diese wurden Ihnen nicht vollständig angezeigt?

Das liegt daran, dass in SOLIDWORS der „Modus Große Baugruppe“ aktiv ist, womit Baugruppen ab bestimmten Größen in reduzierter Darstellung geladen werden. In SOLIDWORKS hilft Ihnen diese Option das Handling großer Baugruppen zu beschleunigen und somit die Performance zu steigern, der Composer kann solche vereinfachten Daten jedoch nicht verarbeiten.

Dies führt dazu, dass Ihnen die Teile zwar in der Strukturliste angezeigt werden, die Geometrie ist jedoch nicht vorhanden.

Wenn Sie den Composer parallel zu einer SOLIDWORKS Installation nutzen, werden die hier eingestellten Systemoptionen für den Import der Baugruppen verwendet. Sprich, hier muss der „Modus Große Baugruppe“ deaktiviert werden.

Danach werden die Daten auch im Composer vollständig geladen.

Nutzen Sie den Composer jedoch eigenständig, also ohne eine parallele SOLIDWORKS Installation, haben Sie keine Möglichkeit diese Einstellungen in den Systemoptionen vorzunehmen. Dies ist dann nur über einen Eingriff in die Registry möglich.

Damit Sie hier die entsprechenden Schlüssel nicht mühsam händisch ändern müssen, stellt SOLIDWORKS in seiner Wissensdatenbank (Knowledge Base) eine Lösung bereit mit der diese Änderungen im Handumdrehen vorgenommen werden können.

Suchen Sie nach „S-053656“, laden Sie sich die für Ihre Composer-Version benötigte REG-Datei herunter, und führen Sie diese mit Administratorrechten per Doppelklick aus. Dadurch werden automatisch die erforderlichen Änderungen in der Registry vorgenommen, und SOLIDWORKS-Baugruppen werden von nun an vollständig in den Composer geladen.

Tags:
War dieser Artikel hilfreich?
Angesehen: 1