Bei einem Jahreswechsel gibt es sofwareseitig immer wieder unvorhergesehene Herausforderungen zu meistern. Damit Ihnen das nicht passiert, werden Wir Sie in diesem Beitrag über Änderungen in der Zusammenarbeit mit SOLIDWORKS informieren. Sie sollten wissen, dass Windows 7 ab 2020 nicht mehr gewartet und der Update-Service eingestellt wird. Zusätzlich gibt es einige Änderungen bei den nVidia-Garfikkarten und der SOLIDWORKS Electrical Installation.

Windows 7 Ära endet

Wir empfehlen Ihnen, den Rechner neu aufsetzen. Verwenden Sie das Windows 10 Image (inkl. aktuellem Featureupdate von Stand November 2019:1909)

Komplettdownload der gewünschten SOLIDWORKS Version bereit halten:

https://www.solidworks.com/sw/support/SystemRequirements.html

Ab Januar 2020 gibt es von Microsoft keine MS Sicherheitsupdates mehr für Windows 7

Unbedingt auch auf die Serverumgebung achten (z.B.: SNL)

Vorher prüfen, ob für die aktuellen Grafikkarten auch Windows 10 Treiber zur Verfügung stehen, bzw zertifiziert sind.

Häufiges Problem nach Update von Windows 7 auf Windows 10:

  • MSI fehlt – nach Win Update
  • Quelldateien für SW werden nicht gefunden

Neuesten nVidia Treiber verwenden, erst bei Problemen zurück auf den zertifizierten Treiber, wegen automatischer Windows Updates.

Neue nVidia RTX Grafikkarten

Betrifft diese GrafikKarten: RTX 4000 5000 6000 8000

– optimale Leistung wird erst mit der SOLIDWORKS Version 2019 abgerufen
– Bsp: SOLIDWORKS 2016 in Verbindung mit einer RTX4000 Grafikkarte haben eine geringere Performance, als SOLIDWORKS 2016 mit einer P4000 Grafikkarte.

SOLIDWORKS Update mit Electrical auf Version 2020

Bei dem SQL Express 2014 Update ist SP3 notwendig.

– Für ein Update auf Version 2020 bitte dem Link folgen – ACHTUNG! – englisch und 64bit auswählen