Projekt Beschreibung

Überblick aller Anwenderberichte

ASSA ABLOY

Maßgeschneiderte Softwarelösungen für individuelle Anforderungen
ASSA ABLOY vertraut bei Ihrer CAD-Datenmigration auf COFFEE

Als PDF herunterladen

Die Qualität der konvertierten Daten konnte sofort überzeugen.

Michael Bergmann, Mitarbeiter Produktentwicklung in Lippstadt | ASSA ABLOY Entrance Systems

Herausforderung

  • Konvertierung von 30.000 Dateien inklusive Zeichnungen von Creo Parametrics zu SOLIDWORKS

  • Zahlreiche veraltete Komponenten müssen nach Konvertierung ausgetauscht werden

  • Aufbau einer Materialdatenbank und Zuweisung von einheitlichen Materialbezeichnungen bei über 38.000 Bauteilen

Lösung

  • Datenkonvertierung mit CADfeature von Elysium durch COFFEE

  • Individualprogrammierung auf Basis der COFFEE ToolsApp zum automatischen Ersetzen der Normteile

  • Aufbau einer Materialdatenbank und Individualprogrammierung zum automatischen Anpassen der Materialbezeichnungen

Automatisierte Tür- und Toranlagen – das ist die Welt von ASSA ABLOY Entrance Systems. In den hochkomplexen Produkten des Unternehmens steckt viel Ingenieurskunst. Nach einer Software-Konsolidierung mussten unterschiedliche Systeme angepasst werden. Bei der Einführung eines neuen CAD-Systems müssen viele Faktoren beachtet werden und eine Datenübernahme war bei ASSA ABLOY essenziell. Im folgenden Bericht erfahren Sie, wie eine Datenmigration optimal gelingt und warum eine umfassende Betreuung und individuelle Lösungen durch das PLM-Systemhaus COFFEE für den Hersteller von automatischen Zugangssystemen erfolgsentscheidend waren.

Automatisierte Tür- und Toranlagen sind in vielen Branchen entscheidend für einen reibungslosen Fahrzeug- und Warenfluss, in anderen Bereichen verbinden Sie Menschen miteinander. ASSA ABLOY Entrance Systems ist ein Geschäftsbereich von ASSA ABLOY, dem weltweit führenden Hersteller von Zugangssystemen. Die engagierten Mitarbeiter unterstützen die Kunden von der Planung und Montage bis zur Modernisierung und Wartung. Der Kunde erhält hier das Beste aus beiden Welten: Die Stärke eines globalen Herstellers mit einem dementsprechend umfassenden Produktsortiment sowie die lokale Verfügbarkeit und individuelle Beratung.

CAD-Datenmigration zu SOLIDWORKS

ASSA ABLOY ist ein großer internationaler Konzern, geprägt von einer erfolgreichen Historie mit zahlreichen Firmenübernahmen und -zusammenschlüssen. ASSA ABLOY stellt sich nun der großen Herausforderung, Prozesse und Systeme Schritt für Schritt zu vereinheitlichen und damit die Zusammenarbeit zu optimieren.

Die Konstrukteure arbeiteten bis dato mit einer älteren Version der 3D-CAD-Software von PTC. Diese Software war nicht mehr kompatibel mit dem neuen PLM/PDM-System, daher wurde in diesem Zuge SOLIDWORKS zur weltweiten Standardsoftware für CAD bei ASSA ABLOY. Daraufhin stellte sich die Frage: Wie bekommt man nun die Vielzahl der vorhandenen Konstruktionsdaten in SOLIDWORKS? Eine Datenmigration war unerlässlich, da bei ASSA ABLOY sehr viele Tür- und Toranlagen auf Basis der bereits vorhandenen Datensätze entwickelt und produziert werden. Für eine Datenmigration gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Bei ASSA ABLOY entschied man sich dafür, die Migration über COFFEE abzuwickeln und die bewährte Konvertierungssoftware CADfeature von Elysium zu nutzen. Ausschlaggebend dafür war, dass damit die Features in Bauteilen und Baugruppen übernommen und die Zeichnungen assoziativ zu Bauteile- und Baugruppen-Dokumenten erzeugt werden. Im Grunde genommen, bleiben die Konstruktionsdaten „intelligent“ – bei Änderungen werden diese durchgehend übernommen, inklusive aller Bemaßungen etc.

Nachdem diese Konzeptionierung stand und die Testphase abgeschlossen war, begann man bei COFFEE mit der Konvertierung. ASSA ABLOY musste weder Hardware noch Serverkapazitäten zur Verfügung stellen. Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen COFFEE und Elysium konnten sogar fehlende Funktionalitäten ergänzt werden. Fazit dieses großen Konvertierungsprojektes von mehr als 38.000 Dateien: Die Qualität der Daten in SOLIDWORKS war mehr als zufriedenstellend. Das ist vor allen Dingen deshalb ein erfreuliches Ergebnis, weil die Qualität der ursprünglichen Daten sehr unterschiedlich war. Aufgrund der langen und komplexen Unternehmenshistorie kamen die Dateien aus verschiedenen Quellen und waren unterschiedlich in Aufbau und Qualität.

IT-Sonderlösung: Automatisiertes Austauschen von Normteilen

Mit der Konvertierung der Daten zu SOLIDWORKS war es aber noch nicht getan. Viele Normteile waren bereits vor der Migration im neuen PDM-System vorhanden und mussten dementsprechend in den konvertierten Bauteilen ausgetauscht werden. Das betraf auch eigens entwickelte Bauteile und verschiedene Konfigurationen. Ein manuelles Austauschen bei allen Bauteilen wäre schlicht unmöglich gewesen. Das hätte nicht nur viele Monate, sondern Jahre in Anspruch genommen. Daher entwickelten die Experten der COFFEE eine Lösung, die diese Teile automatisiert austauscht. Dafür diente die bereits bestehende COFFEE
ToolsApp als Grundlage. Hier wurde eigens der Befehl „Komponente ersetzen“ hinzugefügt. Michael Bergmann und seine Kollegen haben eine Excel-Tabelle mit den alten Normteilen, den neuen Normteilen und den Positionsänderungen in X-, Y- und Z-Richtung angelegt. Die Datensätze dieser Baugruppen werden einfach in die COFFEE ToolsApp geladen, auf „Start“ geklickt und die Komponenten werden automatisch ausgetauscht. Das Tool gibt dazu einen Report aus, falls ein Fehler vorliegt. So ist eine schnelle und unkomplizierte Nacharbeit direkt möglich.

Zudem wird ein Backup angelegt, was es ermöglicht auf den Ausgangszustand zurückzugehen – für den ganzen Durchlauf oder auch nur für einzelne Dateien. Der entscheidende Vorteil ist hier vor allem – neben der enormen Zeitersparnis – dass die „Fehlerquelle Mensch“ einfach eliminiert wird. Durch die Automatisierung können an dieser Stelle keine Fehler gemacht werden und der Erfolg ist eindeutig messbar. Auch hier wurde vor dem finalen Start der Datenanpassung, die Softwarelösung durch ASSA ABLOY auf Herz und Nieren auf Ihre korrekte Funktionalität hin geprüft. Schnell war klar, dass die COFFEE ToolsApp mit der neuen Erweiterung die Problematik des Teileaustausches der Komponenten schnell und simpel löst.

„Besonders beeindruckt waren wir von der Flexibilität, mit der COFFEE schnell auf Änderungen oder besondere Anforderungen reagiert hat.
Hier wurde auf unsere spezielle Problemstellung geachtet, über den Tellerrand geschaut und eine maßgeschneiderte Lösung gefunden“

Holger Siewert, Leiter Produktentwicklung in Lippstadt | ASSA ABLOY Entrance Systems

Aufbau einer Materialdatenbank

Darüber hinaus hatten die Produktentwickler von ASSA ABLOY in Lippstadt noch mit einer weiteren Herausforderung in den Konstruktionsdaten zu kämpfen, die mit der Konvertierungssoftware von Elysium auch nicht gelöst werden konnte: Es gab keine einheitliche Materialdatenbank. Bei den Bauteilen im alten CAD-System wurden die Materialeigenschaften in Freitextfeldern festgehalten. Dementsprechend uneinheitlich waren auch die Bezeichnungen. Den Konstrukteuren war selbst nicht klar, dass auch solche Aufgaben automatisiert werden können. COFFEE hat daraufhin ihr Entwicklerwissen genutzt und eine individuelle Programmierung implementiert. So hat Michael Bergmann eine weitere Exceltabelle erstellt, in der alle händischen Einträge zusammengefasst wurden.
Mithilfe dieser und dem von COFFEE erstellten Programm, konnte eine neue Materialdatenbank mit insgesamt 961 Materialen in fünf Kategorien erstellt werden. Das war ein erster wichtiger Schritt, aber auf diese Weise müsste dennoch jedem Bauteil einzeln das Material aus der Datenbank zugewiesen werden – bei diesen Datenmengen ein schier unmöglicher Arbeitsaufwand. Deswegen wurde in der COFFEE Tools App die Aktion „Material setzen“ ergänzt. Hier kann einfach die
anzuwendende Datenbank ausgewählt werden. Die Materialauswahl war bei der Konvertierung als „Benutzerdefinierte Eigenschaft“ in SOLIDWORKS angelegt worden, damit der Abgleich bzw. das Matching stattfinden kann. Auf diese Weise können Tausende von Materialen automatisiert in einem Rutsch angepasst werden. Abschließend erhält man ein Reporting in Form einer XML-Datei. Für jede Datei, bei der die Materialzuweisung nicht automatisiert vorgenommen werden kann, erhält man eine separate Fehlermeldung, so können diese nochmal manuell bearbeitet werden. Für diesen Vorgang ist kein Informatiker notwendig, die Mitarbeiter von ASSA ABLOY konnten den Materialaustausch bei den 38.000 Bauteilen mit Hilfe der COFFEE ToolsApp selbst vornehmen.

Fazit: Mehr als 7.300 Stunden gespart durch innovative Lösungen für individuelle Problemstellungen

ASSA ABLOY stand vor einer Herausforderung, die über einen reinen CAD-Systemwechsel und eine damit verbundene Datenmigration weit hinausging. Wie bei vielen anderen Unternehmen auch, waren die Voraussetzungen so, dass nicht einfach nach „Schema F“ vorgegangen werden konnte. Deshalb holte man sich mit COFFEE einen Partner an die Seite, der Konzeption, Umsetzung und Betreuung übernimmt und individuelle Lösungen erarbeitet.
„Besonders beeindruckt waren wir von der Flexibilität, mit der COFFEE schnell auf Änderungen oder besondere Anforderungen reagiert hat. Hier wurde auf unsere spezielle Problemstellung geachtet, über den Tellerrand geschaut und eine maßgeschneiderte Lösung gefunden“, erläutert Holger Siewert, Leiter Produktentwicklung in Lippstadt.
Durch die gute und vertrauensbasierte Zusammenarbeit zwischen COFFEE und ASSA ABLOY konnten Tausende von Arbeitsstunden für das Austauschen von Normteilen und das Anpassen der Materialeigenschaften eingespart werden. Und man ist sich sicher: Auch bei zukünftigen Projekten und Entscheidungen rundum die hauseigene Produktentwicklung setzt man bei ASSA ABLOY auf die Innovationskraft und IT-Lösungen der COFFEE.

Lesen Sie hier den kompletten Anwenderbericht

Als PDF herunterladen

Über ASSA ABLOY Entrance Systems

Funktionstüchtige Türanlagen und Toranlagen von höchster Qualität und in einwandfreiem Zustand sind ebenso wie Verladeanlagen eine Grundvoraussetzung für erfolgreiche Betriebsabläufe. Mit ASSA ABLOY Entrance Systems erhalten Sie exzellente Markenprodukte und innovative Komplettlösungen. Ein landesweiter Service für Ihre Türen und Tore steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. ASSA ABLOY bietet für jede Eingangssituation das passende System an Automatiktüren, Industrietoren und Schnelllauftoren. 

Kontakt: +49 1806 22 37 22 | verkauf.de.entrance@assaabloy.com

Weitere Informationen: www.assaabloyentrance.de

Gute Produkte mit der richtigen Software noch besser machen.

Sie sind nicht sicher, welche SOLIDWORKS Lösung am besten zu Ihren Bedürfnissen passt?

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl und bieten Ihnen eine unverbindliche sowie individuell auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Vorführung der SOLIDWORKS Softwarelösungen bei Ihnen vor Ort an.

Live-Chat starten
+49 2777 8118 – 262

“SOLIDWORKS setzt sich durch eine gute Bedienerfreundlichkeit und viele Extrafunktionen ab”

Maximilian Gölz

NMH GmbH

Sarah Schlösser

Vertriebsinnendienst

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches und individuelles Beratungsgespräch oder einen Demo-Termin an.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.