SOLIDWORKS Tipp & Trick: Verknüpfungen – Vorschaufenster & mustergesteuertes Muster

Einfaches Verknüpfen mit SOLIDWORKS 2016.

Zoomen Sie auch noch hin und her, um die Komponenten miteinander zu verknüpfen? Oder verschwindet Ihre Komponente plötzlich mitten in der Baugruppe? Dann nutzen Sie doch demnächst das Vorschaufenster für Komponenten.

Nach Auswahl einer Komponente wird das Fenster aktiv.

Ihr Bildschirm wird sich teilen und Sie können in beiden Bildschirmen getrennt voneinander navigieren, so wie Sie es in SOLIDWORKS gewöhnt sind.

Nun wählen Sie den Befehl Verknüpfungen aus und markieren Sie aus beiden Fenstern die gewünschte Referenz.

Ein Hinweis am Rande. Bei konzentrischen Verknüpfungen können Sie mit nur einem Haken Ihr Bauteil gegen Verdrehung sichern („Rotation sperren“).

Nun müssen Sie nur noch die beiden planaren Flächen auswählen und die Torxschraube ist fertig verknüpft.

Einen Klick auf „Vorschau beenden“ und Sie befinden sich wieder im Hauptbildschirm.

In SOLIDWORKS gibt es zahlreiche Funktionen, um Komponenten mit Verknüpfungen zu vervielfältigen.

Mein persönlicher Favorit ist hier aber das mustergesteuerte Komponentenmuster.

Als steuerndes Feature können Sie jeden Mustertyp, als auch das Feature „Bohrungsassistent“ verwenden. Weiterhin kann es auch eine gemusterte Komponente sein. Jede Änderung des steuernden Features hat direkt Einfluss auf die Anzahl der gemusterten Komponenten.

By | 2017-05-04T16:59:51+00:00 Dezember 6th, 2016|Categories: CAD, SOLIDWORKS, Tipps und Tricks|0 Kommentare

About the Author:

Olaf Macke

Olaf Macke ist bei der COFFEE im Technischen Vertrieb tätig und schreibt zu Themen rund um SOLIDWORKS Multiprodukt. Seine Spezialgebiete sind SOLIDWORKS Simulation und Inspection.

Hinterlassen Sie einen Kommentar