Durch die Verwendung von Vorlagen können CAD-Informationen, die ein Benutzer erstellt, einfach standardisiert werden. Für Unternehmen, welche die 3DEXPERIENCE-Plattform implementieren, können Vorlagen über den 3DEXPERIENCE-Tenant des Unternehmens gespeichert und freigegeben werden.

Sowohl für die SOLIDWORKS Desktopversion als auch für 3DEXPERIENCE SOLIDWORKS können Vorlagen in der Cloud erstellen werden. Für die Erstellung beider Vorlagen müssen unterschiedliche Prozesse befolgt werden.

Die Vorlagen werden im Common Space auf dem Cloud-Tenant des Unternehmens gespeichert. Gleichzeitig erstellt SOLIDWORKS beim nächsten Start der Plattform einen parallelen lokalen Speicherplatz der auch in die Systemeinstellungen „Dateipositionen“ – „Dokumentvorlagen“ eingetragen wird.

Und so wird’s gemacht.

3DEXPERIENCE Vorlagen: SOLIDWORKS Connected

  • 1. Stellen Sie über einen Webbrowser eine Verbindung zu Ihrem 3DEXPERIENCE-Tenant her

  • 2. Klicken Sie auf den Kompass

  • 3. Klicken Sie auf die Anwendung SOLIDWORKS Connected, um Ihre SOLIDWORKS Connected Sitzung zu starten

  • 4. Erstellen Sie die Vorlage, entweder für Teile, Baugruppen oder Zeichnungen und definieren Sie die Eigenschaften, die in die Vorlage aufgenommen werden sollen
  • 5. Wählen Sie im Menü Datei die Option Auf diesem PC speichern, wählen Sie den Vorlagentyp aus dem Dropdown-Menü „Speichern unter“ und wählen Sie einen Speicherort auf Ihrer lokalen Festplatte, um die Vorlagendatei zu veröffentlichen
  • 6. Klicken Sie auf der Registerkarte MySession des 3DEXPERIENCE SOLIDWORKS Aufgabenfensters mit der rechten Maustaste auf die Vorlagendatei und wählen Sie „Speichern“ oder „Mit Optionen speichern“

  • 7.  Es öffnet sich ein Dialogfeld mit dem Titel der Vorlage, welchen Sie lokal gespeichert haben. Sie können der Vorlage eine Beschreibung geben

  • 8. Klicken Sie auf „als freigegeben erstellen“ oder „als privat erstellen“

  • 9. Erstellen Sie in den SOLIDWORKS Systemoptionen unter „Dateispeicherort“ einen neuen Pfad, der auf den Speicherort verweist, an den die Vorlagen heruntergeladen werden. Sie finden diesen Speicherort im lokalen AppData-Verzeichnis eines Benutzers

3DEXPERIENCE Vorlagen: SOLIDWORKS Desktop

  • 1. Starten Sie Ihre SOLIDWORKS entweder aus Ihrem Desktop oder über die 3DEXPERIENCE Plattform.

  • 2. Erstellen Sie eine Teile-, Baugruppen- oder Zeichnungsvorlage und definieren Sie die Eigenschaften, die in die Vorlage aufgenommen werden sollen.
  • 3. Wählen Sie im Menü Datei die Option Speichern unter, wählen Sie den Dateityp für die zu erstellende Vorlage (.***DOT) und wählen Sie einen Speicherort auf Ihrer lokalen Festplatte, um die Vorlagendatei zu speichern
  • 4. Klicken Sie auf der Registerkarte MySession im 3DEXPERIENCE-Aufgabenbereich mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie „Speichern“ oder „Mit Optionen speichern“
  • 5. Es öffnet sich ein Dialogfeld mit dem Titel, der den Namen der in Schritt 5 gespeicherten Vorlage enthält. Der Benutzer kann der Vorlage eine Beschreibung geben und ihren Reifegrad festlegen (Einzelheiten siehe unten)
  • 6. Klicken Sie auf „Erstellen als Freigegeben“ oder „Erstellen als Privat“
  • 7. Erstellen Sie in den SOLIDWORKS Systemoptionen unter „Dateispeicherort“ einen neuen Pfad, der auf den Speicherort verweist, an den die Vorlagen heruntergeladen werden. Sie finden diesen Speicherort im lokalen AppData-Verzeichnis eines Benutzers

Wichtig: Die neuen erstellten Vorlagen liegen auf:
C:UsersBenutzerAppDataLocalDassaultSystemesCATTempENOUSWCResourcesTenant-NummerTemplates